Zur Liste der Käferfotos: Ikonen Namen  previous: Ölkäfer Meloe cicatricosus  next: Bockkäfer Acanthoderes clavipes 
    zur Startseite   ––>           www.zabra.at               
 
 Bockkäfer Acanthocinus griseus

Die Larve des Bockkäfers Acanthocinus griseus entwickelt sich im Kambium frisch abgestorbener dünnrindiger Äste und Stämme von Fichten (Picea abies) und Kiefern (Pinus). Obwohl die Art in Mitteleuropa vom Flach- bis ins Bergland weit verbreitet ist, wird sie wegen ihrer verborgenen Lebensweise, des scheuen Verhaltens und der besonders bei Aufenthalt auf Rinde hervorragenden Tarnung nur selten gefunden.

Gezielte Suche nach Holz mit Larven, Kenntnis der Fraßbilder vorausgesetzt, führt aber bald zum Erfolg. Die Morphologie der Larvengänge, die Puppenwiege und das Ausbohrloch des Käfers erinnern sehr an Acanthocinus aedilis, dessen Fraßbilder aber wesentlich größer sind, sowie an Acanthocinus reticulatus, der sich wieder nur in Tanne (Abies) entwickelt.



 nach oben Vorträge
zur Startseite: www.zabra.at
Copyright  © Petr Zábranský
 nach oben

Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.