Zur Liste der Käferfotos: Ikonen Namen  previous: Erdbock Dorcadion fulvum  next: Bockkäfer Ergates faber 
    zur Startseite   ––>           www.zabra.at               
 
 Bockkäfer Echinocerus floralis

Der Bockkäfer Echinocerus floralis ist ein wärmeliebender und zumeist seltener Bewohner von Trockenrasen, dank seiner Flugfähigkeit und Agilität ist er aber mitunter in der Lage, auch temporäre oder in der Vergangenheit beeinträchtigte Lebensräume zu besiedeln, wenn sonst die erforderlichen Bedingungen gegeben sind. So kann es vorkommen, dass man ihm etwa im östlichen Österreich auf einem Hochwasserschutzdamm oder auf einer Lichtung in einem trockenwarmen Eichen-Hainbuchen-Wald begegnet.

Im östlichen Mitteleuropa verläuft die nördliche Arealgrenze aktuell durch Südmähren und Niederösterreich, im westlichen Mitteleuropa ist die Art offenbar äußerst selten und in weiten Räumen seit Jahrzehnten nicht mehr gefunden worden. Niehuis (2001) stuft die Art in Rheinland-Pfalz als ausgestorben oder verschollen ein (einziger Fund: 1927) und diskutiert das Vorkommen in Deutschland.

Anders als bei Arten der an Gehölzen lebenden, verwandten Gattung Plagionotus, spielt sich die Larvalentwicklung von Echinocerus floralis offenbar in krautigen Pflanzen ab. Die morphologischen Unterschiede sind jedoch gering und manche Autoren stellen Echinocerus als Untergattung (oder überhaupt synonym) zur Gattung Plagionotus. Besonders in älterer Literatur wird die Art fast ausschließlich Plagionotus floralis genannt.

______________

Niehuis, M. (2001): Die Bockkäfer in Rheinland–Pfalz und im Saarland. GNOR–Mainz. ISBN 3–9807669–0–X. 604 S.

 nach oben Vorträge
zur Startseite: www.zabra.at
Copyright  © Petr Zábranský
 nach oben

Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.